Neuigkeiten
27.10.2022, 00:00 Uhr | Olaf Dobberkau, Stadtrat und Mitglied im Aufsichtsrat der Wohnungsgesellschaft
Pressemitteilung
Finanzieren Schleusinger Mieter die Stadtkasse?
Diskussionen zum Haushaltsplan 2023
Statement von unserem Stadtrat Olaf Dobberkau zum Vorschlag des Bürgermeisters und der Freien Wähler Schleusingen, den  Jahresgewinn der Wohnungsgesellschaft Schleusingen in den Haushalt einfließen zu lassen
Schleusingen - In der vergangenen Stadtratssitzung am 11.10.2022 wurden die Stadträte und die Öffentlichkeit von den Planungen des Haushaltes 2023 informiert und es folgten ausgedehnte Debatten. Es war eigentlich ein historischer Tag und es war schön zu erkennen, dass hier nun alle Fraktionen an einem Strang ziehen, um einerseits Geld zu sparen und andererseits den Tatsachen ins Auge zu schauen. Dies alles, hätte ich mir auch die letzten drei Jahre schon gewünscht.

Inzwischen ist klar, dass es wichtig ist, die Entwicklung nicht einzufrieren, sondern zu leben und voranzutreiben. Feuerwehr; Bauhof, Schwimmbäder, Jugendarbeit; das sind alles Punkte, über die wir kaum noch diskutieren müssen, da sie notwendig sind.  Aber trotzdem sind bei der nächsten Sitzung, noch eine Menge wichtige Haushaltsposten zu klären.

Als Stadtrat und Aufsichtsratsmitglied der Wohnungsgesellschaft war ich von einem Punkt aber maßlos enttäuscht. Die Stadt möchte eine Gewinnausschüttung aus der Wohnungsgesellschaft in Höhe von 100t€ im Jahr 2023 vornehmen. Ich sage hierzu nein, bitte nicht so.

Jeder Euro der dort gespart wird, muss auch diesem Unternehmen zur Verfügung stehen. Das Team um Geschäftsführer Andre Schübel macht eine hervorragende Arbeit und sie versuchen zu sparen, wo es nur möglich ist. Einer Entwicklung/ neuen Investitionen/ Sanierungen steht dies aber in keinster Weise entgegen. Im Gegenteil, jeder Euro fließt in die Werterhaltung und Neuinvestitionen von Wohnungen der gesamten Stadt Schleusingen. Man erkennt, dass sich dort ein gesundes Unternehmen aufgebaut hat sowie nun stetig weiterentwickelt.

Jede Wohnung ist wertvoll für die Bürger unserer Stadt und dafür benötigen wir ein solch starkes Team. Herr Schübel hat es geschafft mit einer sehr dünnen Personaldecke, großes zu leisten! Und genau dieser Punkt ist so wertvoll für eine jede Bilanz.

Genau dieses Unternehmen soll jetzt 50% seines Gewinnes abgeben, damit die Löcher der Stadt gestopft werden? Wo bleibt da die Logik, zumal es ein heißer Tropfen auf den Stein ist. Man bedenke, hier handelt es sich um ca. 3,3% der gesamten Plan-Rücklagenentnahme/ Stand 29.09.22 (ich bezeichne diese Entnahme ganz einfach als Verlust oder Defizit der Stadt Schleusingen). Der erwirtschaftete Überschuss ist auch Liquidität für das Unternehmen und wird wieder eingesetzt, dies würde bei einer Ausschüttung an die Stadt natürlich fehlen!

Wäre ich der Geschäftsführer, der sein Unternehmen lebt und liebt, ich hätte darauf keine Lust mehr und eine gewisse Gleichgültigkeit würde sich bei mir einstellen. Schlimmsten Falles würde ich mich nach etwas anderem umschauen, wo die Wertschätzung eine bessere ist! 

Vielleicht denkt jeder noch einmal darüber nach, es würde der Stadt gut zu Gesichte stehen.
aktualisiert von Alexander Brodführer, 27.10.2022, 20:26 Uhr
CDU Deutschlands CDUplus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Mitglied werden CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Newsletter CDU Deutschland
© CDU Stadtverband Stadt Schleusingen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.11 sec. | 86621 Besucher