Informationen
Kein Verkauf des Saales Rappelsdorf

Antrag der CDU-Fraktion gemäß §9 in Verb. § 4 der Geschäftsordnung des Stadtrates zur Aufnahme in die Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates am 01. Oktober 2019 im öffentlichen Teil:

Verkauf denkmalgeschütztes Saalgebäude in Rappelsdorf

Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt, das denkmalgeschützte Saalgebäude in Rappelsdorf vorerst in städtischem Besitz zu belassen und bis zum 31.12.2020 nicht zu verkaufen.

Begründung:

Mit der Bildung der größeren Stadt Schleusingen, wurden auch alle angefangenen Projekte der einzelnen Ortsteile übernommen und fertig gestellt, oder befinden sich in der Fertigstellung. Dieses sollte auch für den Saal in Rappelsdorf gelten.

Aus diesem Grund sollte er auch in städtischer Hand bleiben und als öffentliches Gebäude zur Verfügung stehen.

Da die Haushaltssituation eine sofortige Sanierung nicht erlaubt, sollte eine Notsicherung vorgenommen werden und die Sanierung zu einem späteren Zeitpunkt.

Bedingung ist jedoch ein tragfähiges Nutzungskonzept bis zum obigen Zeitpunkt. Vom alten Stadtrat wurden bereits Nutzungsvorschläge erarbeitet, diese müssen jedoch konkretisiert und festgeschrieben werden. Der Ortsteilrat Rappelsdorf sollte dabei mit eingebunden werden.


Andreas Mastaler

Fraktionsvorsitzender CDU

eingetragen von Alexander Brodführer, 31.10.2021, 13:40 Uhr
CDU Deutschlands CDUplus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Mitglied werden CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Newsletter CDU Deutschland
© CDU Stadtverband Stadt Schleusingen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 4297 Besucher