Willkommen bei der CDU Schleusingen - St. Kilian

Schloss Bertholdsburg Schleusingen

Hier stellen wir Ihnen unsere politische Arbeit für Schleusingen im CDU-Stadtverband und in der CDU-Stadtratsfraktion, aber auch die Personen, die diese Politik seit 1990 erfolgreich vertreten, vor.

Wir laden Sie herzlich ein, zu stöbern, sich zu informieren, Ihre Meinung und Ihre Anregungen mitzuteilen - wir werden uns um stete Aktualität bemühen. Eine Politik für unsere Bürgerinnen und Bürger - also nah am Menschen - können wir nur dann gestalten, wenn die gegenseitige Kommunikation gut funktioniert.

Viel Freude beim Besuch unserer Seiten!

Helge Hoffmann Andreas Mastaler
Vorsitzender CDU-Stadt-
verband Schleusingen - St. Kilian
Vorsitzender CDU-Fraktion
im Schleusinger Stadtrat





 
03.05.2016 | Frank Eichler
Inzwischen eine Tradition der Stäte-Liebhaber
Zahlreiche Helfer trafen sich am 22.04.2016 zum Frühjahrsputz an der Stäte.
weiter

20.04.2016 | Dierk Wenke Stv. Fraktionsvorsitzender / Pressesprecher
Pressemitteilung des CDU- Ortsverbandes Schleusingen zur Mitgliederversammlung April-2016
In seiner turnusmäßigen Mitgliederversammlung des Monats April hat der CDU Ortsverband Schleusingen über aktuelle kommunalpolitische Themen in und um die Schleusestadt beraten
weiter

02.03.2016 | Frank Eichler | Beigeordneter
Artikelbild
"Kommunale Bräute"
Alle Formalien zum Zusammenschluss erfüllt
Mit gleichlautenden Ratsbeschlüssen und einer gemeinsamen Vereinbarung sind die Anlagen zum Antrag auf Zusammenschluss der Kommunen Schleusingen, Nahetal-Waldau und St. Kilian vollständig.
Damit kann der Antrag im Thüringer Innenminierium bearbeitet werden.
weiter

23.02.2016
Erforderlicher erster Schritt wird ausgeklammert: Verwaltungs- und Funktionalreform
Erfurt - Die Landesregierung rennt mit dem heute im Kabinett erstmals beratenen Vorschaltgesetz zur Gebietsreform weiter in die falsche Richtung. Diesen Vorwurf hat der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Mike Mohring, erhoben. "Das was zuerst kommen müsste, wird verschoben: die Funktional- und Verwaltungsreform", sagte Mohring. In Sachen Kreisgebietsreform lege das Ramelow-Kabinett weiterhin die Karten nicht auf den Tisch. Die für freiwillige Gemeindefusionen eingeplanten 155 Millionen Euro decken die Gesamtkosten einer Gebietsreform nach Ansicht des CDU-Fraktionsvorsitzenden nicht ab.

22.09.2015
Debatte über Einwohnergrößen ist aus Unionssicht lebensfremd
Erfurt – Der CDU-Fraktionsvorsitzende Mike Mohring hat von der Landesregierung eine Funktional- und Verwaltungsreform eingefordert. „Damit kann vergleichsweise zügig Geld eingespart werden“, sagte Mohring nach dem heutigen Kabinettbeschluss zu der von Rot-Rot-Grün geplanten Gebietsreform. Eine Debatte über zwingende Mindesteinwohnergrößen für Gemeinden, Städte und Gemeinde lehnte Mohring ab. „Das ist der untaugliche Versuch, Gemeinden, Städte und Landkreise in ein lebensfremdes Zahlenraster zu zwingen“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende. Die Union erneuerte ihren Vorschlag für freiwillige Neugliederungen. Das schließe ausdrücklich auch die Landkreise und kreisfreien Städte ein. Mohring bemängelte, dass Rot-Rot-Grün auf die Möglichkeiten für freiwillige Zusammenschlüsse bei Landkreisen und kreisfreien Städten anscheinend komplett verzichten will. „Dort wo die Beteiligten Änderungsbedarf sehen, kann er durch freiwillige Zusammenschlüsse erledigt werden. Es spricht einiges dafür, dass dies sogar verfassungswidrig wäre“, so Mohring.

CDU Deutschlands CDUplus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Mitglied werden CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Newsletter CDU Deutschland
© CDU Stadtverband Stadt Schleusingen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.22 sec. | 32976 Besucher